«Die sauberste Energie kommt von der Sonne. Heute und in der Zukunft.»

Roland Hofmann, TRITEC Schweiz, Aarberg

«Einheimische erneuerbare Energien sind CO2-neutral und der konventionellen Energie aus Öl, Gas oder Uran überlegen.»

Josef Jenni, Jenni Energietechnik AG, Oberburg bei Burgdorf

Medienmitteilung, 27. Februar 2018

Berner Grossratswahlen 2018: Wahlempfehlung Unternehmerinitiative NEUE ENERGIE BERN

Die Unternehmerinitiative NEUE ENERGIE BERN hat für die Berner Grossratswahlen vom 25. März 2018 eine Wahlempfehlung veröffentlicht. Sie setzt sich mit ihren rund 100 Berner Unternehmen für eine nachhaltige Energieversorgung im Kanton Bern ein. Mit einem neuartigen Rating, welches wirtschaftliche und umweltpolitische Themen berücksichtigt, empfiehlt die NEUE ENERGIE BERN 59 Kandidierende für die Wiederwahl. Sie empfiehlt ausserdem ihre kandidierenden Vorstandsmitglieder und Mitglieder zur Wahl.

Das neuartige Rating der NEUEN ENERGIE BERN kombiniert das Umweltrating und das HIV-Rating miteinander, dabei wird das Umweltrating zu 2/3 und das HIV-Rating zu 1/3 gewichtet. Anhand des Ratings empfiehlt die NEUE ENERGIE BERN folgende drei Fraktionen für die Berner Grossratswahlen 2018: glp, Grüne und SP-JUSO-PSA. Diese Fraktionen liegen mit ihren Grossratsmitgliedern im Durchschnitt über dem Schwellenwert von 65 Prozentpunkten. Auch mehrere Vertreter aus den Fraktionen der EVP und gewisse der BDP haben den geforderten Schwellenwert erreicht. Insgesamt empfiehlt die NEUE ENERGIE BERN 59 der 159 untersuchten bisherigen Grossratsmitglieder zur Wiederwahl. Die NEUE ENERGIE BERN gibt auf ihrer Webseite zudem eine Wahlempfehlung für ihre Vorstandsmitglieder und Mitglieder ab. Die innovativen Mitglieder der Unternehmerinitiative tragen mit ihren Produkten oder mit ihrem vorbildlichen unternehmerischen Handeln aktiv zur einer nachhaltigen Energieversorgung bei. Die komplette Liste kann auf der Webseite der NEUEN ENERGIE BERN: https://bern.aeesuisse.ch heruntergeladen werden.

Download Medienmitteilung

Zurück